Flüchtlinge brauchen passende Bildungswege - was tun Sie dafür?

 

 

Basir ist 18 Jahre alt. Er ist afghanischer Staatsangehöriger, lebte aber seit seinem zweiten Lebensjahr illegal im Iran. Von dort ist er nach Deutschland geflohen. Nach dem Tod seines Vaters musste Basir arbeiten, um für den Unterhalt seiner Familie zu sorgen – deswegen hat Basir kaum schulische Bildung.

Mit Hilfe eines individuell zusammengestellten Bildungswegs könnte er seinen Schulabschluss in Deutschland nachholen.

Der passende Bildungsweg ist individuell!

 Eine solide Grundbildung ist essentielle Voraussetzung für den Zugang zu Ausbildung und Arbeitsmarkt. Junge erwachsene Flüchtlinge kommen mit den unterschiedlichsten Hintergründen und Bildungserfahrungen nach Deutschland. Ihr Bedarf nach allgemeiner und berufsbezogener Bildung ist sehr individuell – dass sie passende Angebote finden ist leider oft Glückssache. 

Weiterlesen...

Hier finden Sie die Antworten von Politiker/-innen und Entscheidungsträger/-innen

Es haben bereits geantwortet: Dr. Sahra Wagenknecht und Dr. Dietmar Bartsch, Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE, Volker Beck, Bundestagsfraktion Bündnis 90/DIE GRÜNEN und Katrin Göring-Eckardt, Vorsitzende der Bundestagsfraktion Bündnis 90/DIE GRÜNEN, Kathrin Dannenberg, MdL Brandenburg, Sprecherin für Bildungs‐ und Sportpolitik, Dr. Stefan Kaufmann, Obmann der CDU/CSU-Fraktion im Ausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung des Deutschen Bundestages, Dr. Ernst Dieter Rossmann, Bildungs- und forschungspolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Dilek Kolat, SPD, Senatorin für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung und Cemile Giousouf, Integrationsbeauftragte der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag.

Zu den Antworten...